Förderverein Wollspinnerei Blunck  
 
 
 
 
     
 
Wollspinnerei Blunck
   
 
   
 
   
 
 
 
     
 

AKTUELLES

 
     
 

Sommerführungen

Wir bieten wieder bis einschließlich September jeden Mittwoch um 15 Uhr eine Führung an.

Schauen Sie einfach mal vorbei!

Führungen an anderen Tagen und Uhrzeiten auf Anfrage.

 
     
 

3. Juli 2021

Mitgliederversammlung Förderverein Wollspinnerei Blunck e. V.

 
     
 

13. Juni 2021

Wollspinnerei-Museum: Fachleute wollen kooperieren - Fördermittel fließen
Der Ausbau der Wollspinnerei Blunck zu einem Industriemuseum nimmt immer mehr Fahrt auf.
Die Reemtsma-Stiftung gewährt Förderung über 100 000 Euro. Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen sollen geschaffen werden.

Der Artikel aus den Lübecker Nachrichten vom 13.6.2021 ist über diesen Link zu erreichen:
https://www.ln-online.de/Lokales/Segeberg/Wollspinnerei-Museum-Fachleute-wollen-kooperieren

 
     
 

10. Juni 2021

Chancen für Museum werden immer besser
Workshop mit Architekten, Akteuren und Museumsfachleuten – Weitere 100.000 Euro von Stiftung zugesagt

Der Artikel der Segeberger Zeitung vom 10.06.2021 steht Ihnen zum Download zur Verfügung.

 
     
 

10. Juni 2021

100.000 Euro für das künftige Museum Wollspinnerei
HERMANN REEMTSMA STIFTUNG unterstützt Projekt

Der Artikel aus dem Hamburger Abendblatt/Norderstedter Zeitung vom 10.6.2021 ist über diesen Link zu erreichen:
https://www.abendblatt.de/region/norderstedt/article232496443/100-000-Euro-fuer-das-kuenftige-Museum-Wollspinnerei.html

 
     
 

5. Juni 2021

Projekt „Museum Wollspinnerei Blunck" Bad Segeberg
Förderung von REEMTSMA STIFTUNG mit 100.000 € beflügelt Workshop

Die positive Nachricht aus Hamburg kam zur richtigen Zeit. „Das hat unseren Workshop am Freitag sehr beflügelt und wir sind sehr dankbar dafür“, so der 1. Vorsitzende des Fördervereins Thomas Krüger zu der guten Nachricht aus Hamburg, nachdem Anfang letzter Woche der Vorstand der HERMANN REEMTSMA Stiftung beschlossen hatte, das Projekt „Museum Wollspinnerei Blunck“ in Bad Segeberg mit 100.000 € zu unterstützen.“

Unsere Medieninformation vom 05. Juni 2021 zum Download

Workshop Wollspinnerei Blunck Reemtsma Stiftung Hamburg

v.l.n.r. 1. Vorsitzender Thomas Krüger, stellv. Vorsitzende Anne-Katrin John und Franz Thönnes

Wollspinnerei Blunck Workshop Reemtsma Stiftung

Es wird „gesponnen“

Workshop Sanierungsplanung Wollspinnerei Blunck

Die Sanierungsplanung

Workshop Wollspinnerei Blunck

TeilnehmerInnen des Workshop

 
     
 

4. Juni 2021

Halbtägiger Workshop
mit allen eng am Projekt „Museum Wollspinnerei Blunck" Beteiligten, mit dem Ziel der zeitlichen sowie der inhaltlichen Planung der Sanierung und der musealen Entwicklung in den nächsten Jahren inclusive der kulturellen und touristischen Aspekte sowie der Integration in die Region. Dazu gehört ebenso die Vertiefung der bereits bestehenden Zusammenarbeit mit der Inneren Mission und weiterer Kooperationspartner.

Jugendakademie Bad Segeberg

Wir freuen uns sehr in den Räumlichkeiten der JugendAkademie in Bad Segeberg tagen zu können.

 
     
 

1. Juni 2021

Projekt „Museum Wollspinnerei Blunck erhält aus Hamburg kräftigen Rückenwind von der HERMANN REEMTSMA STIFTUNG“

Auch in dieser Woche gibt es wieder Anlass zur Freude beim Förderverein Wollspinnerei Blunck e. V. in Bad Segeberg. „Gestern hat der Vorstand der HERMANN REEMTSMA STIFTUNG in Hamburg entschieden, unser Vorhaben der Sanierung und der Entwicklung der Wollspinnerei zu einem Museum mit 100.000,- € zu unterstützen, wofür wir sehr dankbar sind“, so der 1. Vorsitzende Thomas Krüger.

HERMANN REEMTSMA STIFTUNG

Nach der Entscheidung des Haushaltsausschusses vom 19. Mai 2021 das Projekt mit 600.000,- € zu fördern, ist darin ein weiterer Ausdruck des Vertrauens in die Umsetzbarkeit des Projektes zu sehen. Franz Thönnes (Staatssekretär a.D.), der dem Verein bei seinen Aktivitäten zur Seite steht, sieht in der guten Nachricht, die Dr. Sebastian Giesen, Geschäftsführer der Stiftung übermittelte, einen kräftigem Rückenwind für den am kommenden Freitag, dem 4. Juni 2021 stattfindenden Workshop aller eng an der Umsetzung des Zieles Beteiligten in der JugendAkademie Segeberg.

Erstmalig hat man vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie die Möglichkeiten im Kreis der Vorstandsmitglieder, des führenden Architekten und weiteren fachlichen Sachverstandes, Vertretern der Inneren Mission, nicht zuletzt als Partner mit dem „Restaurant Spindel“ auf dem Gelände der Wollspinnerei, der Museumsberatung sowie aus dem Kultur und Tourismusbereich zusammenzukommen, um über die einzelnen Schritte der Umsetzung und die vorhandenen Ideen gemeinsam zu sprechen.  Bislang war man überwiegend nur auf digitale Zusammenkünfte oder bilaterale Telefonate und Treffen angewiesen. Und natürlich ist beim Förderverein die Hoffnung groß, dass auch die Ergebnisse des Workshops helfen werden, andere angesprochene Institutionen sowie das Land zu überzeugen, das angestoßene Museumprojekt gleichfalls finanziell zu fördern.   

 
     
 

28. Mai 2021

Wichtiger Schritt auf dem Weg zum Museum

Der Artikel aus Basses Blatt vom 28.05.2021 steht Ihnen zum Download zur Verfügung.

 
     
 

21. Mai 2021

Industriegeschichte erlebbar machen

Der Artikel der Segeberger Zeitung vom 21.05.2021 steht Ihnen zum Download zur Verfügung.

 
     
 

19. Mai 2021

600 000 Euro Fördergeld für die Wollspinnerei Blunck in Bad Segeberg

Der Artikel der Lübecker Nachrichten vom 19.05.2021 ist über diesen Link zu erreichen:
https://www.ln-online.de/Lokales/Segeberg/Industriemusem-Foerdergeld-aus-Berlin-fuer-Wollspinnerei-Blunck-in-Bad-Segeberg

 
     
 

19. Mai 2021

Haushaltsausschuss zu Projekt Museum Wollspinnerei Blunck:
Große Freude über Förderentscheidung aus Berlin

„Das ist ein sehr wichtiger Schritt nach vorn und die Freude bei uns groß“, so Thomas Krüger, Vorsitzender des Fördervereins Wollspinnerei Blunck, als er heute von der SPD-Bundestagsabgeordneten und Parlamentarischen Staatssekretärin beim Bundesfinanzminister die gute Nachricht aus Berlin erhielt. Kurz zuvor hatte der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages positiv über den Anfang März 2021 gestellten Antrag des Vereins auf Förderung aus dem Denkmalschutzsonderprogramm X, entschieden. In den nächsten zwei Jahren könnten somit 600.000 € aus der Bundeshauptstadt nach Bad Segeberg in die mit ca. 1,2 Mio. € geplanten Sanierungsmaßnahmen für die ehemalige Wollspinnerei Blunck in der Kurhausstraße 36 fließen. Ziel ist es, das einmalige, komplett erhaltene Gebäudeensemble und den Maschinenpark des 1852 gegründeten Familienbetriebes zu bewahren und durch die Entwicklung eines Museums für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Seit 2003 steht das Objekt unter Denkmalschutz.

Unsere Medieninformation vom 19. Mai 2021 zum Download

Pressemitteilung Bettina Hagedorn(MdB) zum Download

Bettina Hagedorn in der Wollspinnerei Blunck

Bettina Hagedorn, parlamentarische Staatssekretärin im
Finanzministerium, in der Wollspinnerei Blunck (Foto: Detlef Schluck)

Förderentscheid Bund Wollspinnerei Blunck

v.l.n.r.: Anne-Kathrin John, Friedrich-Georg Blunk, Thomas Krüger, Bettina Hagedorn
und Franz Thönnes (Foto: Detlef Schluck)

 
     
 

NDR zu Gast in der Wollspinnerei Blunck

Am kommenden Sonntag, den 18.4.2021 strahlt das NDR Schleswig-Holstein Magazin zwischen 19.30 – 20.00 Uhr einen Bericht über die Wollspinnerei Blunck im Zentrum von Bad Segeberg aus. Ein Fernsehteam des NDR war in der letzten Woche zu Drehaufnahmen in dem ehemaligen, 1852 gegründeten Familienunternehmen in der Kurhausstraße zu Gast.

Unsere Medieninformation vom 16. April 2021 zum Download

NDR in der Wollspinnerei Blunck April 2021

Wir danken den NDR für die Erlaubis zur Verlinkung.

 
     
 

13. April 2021

Der NDR besucht die Wollspinnerei, um einen Beitrag für das Schleswig-Holstein Magazin zu
produzieren.

Dreharbeiten in der Wollspinnerei NDR April 2021

Dreharbeiten NDR in der Wollspinnerei Blunck April 2021

Fotos: Friedrich-Georg Blunk

 
     
 

29. März 2021

Die Sparkassenstiftung Schleswig-Holstein und die „Die Stiftung“ der Sparkasse Südholstein fördern das Projekt „Museum Wollspinnerei Blunck Bad Segeberg“ mit 10.000,- €.

 
     
 

25. Februar 2021
Der Förderverein stellt bei der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien in Berlin einen Antrag auf Bundesmittel aus dem Denkmalschutz Sonderprogramm X(BKM).

Neben Eigenmitteln werden zur Gegenfinanzierung weitere Fördergelder von den vorgenannten Organisationen und Stiftungen erhofft.

10. Februar 2021
Treffen mit Herrn Bernhard Reemtsma (Vorsitzender) und Herrn Dr. Sebastian Giesen (Geschäftsführer) von der HERMANN-REEMTSMA-STIFTUNG im Betrieb der Wollspinnerei Blunck in Bad Segeberg.
Da seit 2012 im Vordergebäude der ehemaligen Wollspinnerei das Restaurant „Café Spindel“ von den Segeberger Wohn- und Werkstätten betrieben wird und hier Menschen mit und ohne Behinderungen zusammenarbeiten, wurde während dieses Termins auch eine mögliche Vertiefung der Kooperation mit der Inneren Mission im geplanten Museum thematisiert.

 
     
 

Januar 2021

Rundbrief an alle Mitglieder

Antragsstellung an verschiedene Stiftungen und Organisationen zur Förderung des Projektes „Museum Wollspinnerei Blunck, Bad Segeberg“ im Zusammenhang mit der Beantragung von Fördermitteln aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm X der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien, wie z. B.:

  • Deutsche Stiftung Denkmalschutz
  • Dräger Stiftung
  • Günther-Fielmann-Stiftung
  • HERMANN-REEMTSMA-Stiftung
  • Sparkassenstiftung Schleswig-Holstein
  • Die Stiftung der Sparkasse Südholstein
  • Stiftung Schleswig-Holsteinische Landschaft
  • Zeit-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius
 
     
 

Dezember 2020

Fertigstellung der Machbarkeitsstudie
Sie kommt sowohl bei der Konzeption für ein Museum Wollspinnerei Blunck, wie auch hinsichtlich der wirtschaftlichen und Standortfragen als auch den Fragen der technischen Nutzung zu einem insgesamt erfreulich positiven Ergebnis.

Als Grundvoraussetzung sollte zunächst die Sanierung des Gebäudeensembles bis Ende 2022 erfolgen. Parallel dazu ist ein Konzept für eine museale Dauerausstellung zu entwickeln.
Ebenso ist eine langfristige Konzeption für ein Museumsmanagement zu entwickeln.
Bei erfolgreichem Verlauf könnte Anfang 2024 dann die Eröffnung des „Museums Wollspinnerei Blunck“ erfolgen.

 
     
 

30. November 2020

Ein Industriemuseum ist machbar

Der Artikel der Segeberger Zeitung vom 30.11.2020 steht Ihnen zum Download zur Verfügung.

 
     
 

27. November 2020

Studie besagt: Alte Wollspinnerei kann ein Museum werden

Der Artikel der Lübecker Nachrichten/Segeberger Nachrichten vom 27.11.2020 ist über diesen Link zu erreichen:
https://www.ln-online.de/Lokales/Segeberg/Bad-Segeberg-Studie-befuerwortet-Musem-in-Wollspinnerei-Blunck

 
     
 

25. November 2020

Wollspinnerei Blunck soll Museum werden: Juwel der Industriekultur

Der Artikel aus Basses Blatt vom 25.11.2020 steht Ihnen zum Download zur Verfügung.

 
     
 

19. November 2020

Videokonferenz mit der Parl. Staatssekretärin Frau Bettina Hagedorn (SPD-MdB),
dem Parl. Staatssekretär a.D., Ex-SPD MdB sowie Vereinsmitglied Herrn Franz Thönnes, Frau Dagmar Linden (Leitung Museumsberatung und -zertifizierung in Schleswig-Holstein) sowie dem Vereinsvorsitzenden Thomas Krüger.

Im Rahmen dieser Videokonferenz wird das Projekt erläutert. Frau Hagedorn ist überzeugt und sichert ihren Einsatz für eine Förderung aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm X der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien zu.

 
     
 

13. September 2020

Informationsbrief an alle Mitglieder

Die für den 05. September 2020 geplante Mitgliederversammlung wird verschoben.

 
     
 

August 2020

Nachdem erfreulicherweise ausreichend Fördergelder eingeworben werden konnten, wurde in Kooperation mit dem Verein AktivRegion Holsteins Herz e. V., Region Segeberg-Stormarn die „Machbarkeitsstudie für die Einrichtung eines Museums in der Wollspinnerei Blunck“ in Auftrag gegeben.

Neben Eigenmitteln des Vereins wurde die Studie gefördert von:

  • der Europäischen Union (Aktivregion Holsteins Herz e. V.)
  • dem Landesamt für Denkmalschutz
  • dem Denkmalamt des Kreises Segeberg
  • der Sparkassenstiftung Schleswig-Holstein
  • der Stadt Bad Segeberg

Beteiligte an der Erstellung der Bestandsteile der Machbarkeitsstudie sind:

  • Dagmar Linden M.A., Leitung Museumsberatung und -zertifizierung Schleswig-Holstein (Neukonzeption des Museums “Wollspinnerei Blunck“ Raumnutzungs-Konzept, Pädagogisches     
    Konzept, Machbarkeitsanalyse und-prüfung)
  • WEGENER ARCHITEKTEN BDA, Neustadt (Sanierungsgutachten)
  • Büro & Praxis für Metallrestaurierung Prof. Bernhard Mai, Erfurt
    (Machbarkeitsstudie zur technischen Ausstattung der Wollspinnerei Blunck)
 
     
 

März 2020 - Juli 2020

Bedingt durch die Corona-Pandemie verläuft die Vereinsarbeit sehr eingeschränkt, so können zum
Beispiel keine Führungen und kein Tag des offenen Denkmals stattfinden.

Die Vorstandsarbeit konzentriert sich auf die vorbereitenden Tätigkeiten und die Finanzierung der Machbarkeitsstudie.

 
     
 

19. Dezember 2019

Der Eintrag der Wollspinnerei Blunck als Kulturdenkmal in der Denkmalliste Schleswig-Holstein, Band M 67 vom 17.02.2003 wird aktualisiert.

 
     
 

Sonntag, den 8. September 2019

Tag des Offenen Denkmals

Wir sind dabei und bieten Führungen an:

  • 11.00 Uhr
  • 13.00 Uhr
  • 15.00 Uhr

Eine Besichtigung der Wollspinnerei ist nur im Rahmen der Führungen möglich.

Informieren Sie sich über die Tradition der Wollverarbeitung und über die laufenden Sanierungsarbeiten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Tag des offenen Denkmals

© Deutsche Stiftung Denkmalschutz

     

06. September 2019

Unterzeichnung des Kaufvertrags für das Grundstück und die Gebäude der Wollspinnerei Blunck.
Der Förderverein ist jetzt Eigentümer der Liegenschaft.

01. September 2019

Jahresmitgliederversammlung

 

Juni 2019 – September 2019

wöchentlich stattfindende Führungen am Mittwoch um 15 Uhr sowie nach telefonischer
Vereinbarung

 

3. April 2019

Gesprächsrunde beim Kreis Segeberg für einen Förderantrag „Machbarkeitsstudie Wollspinnerei Blunck“ mit Frau Hammer, AktivRegion Holstein Herz e. V., Herrn Krüger, Herrn Jung, Herrn Thönnes (Förderverein Wollspinnerei Blunck e. V.) Frau Hänsel und Herrn Dr. Köster (Landesamt Denkmalpflege Schleswig-Holstein), Frau Maßow und Herrn Landwehr, Kreis Segeberg.

Frühjahr 2019

Der Förderverein plant die Erstellung einer Machbarkeitsstudie für die Entwicklung der Wollspinnerei zu einem Museum mit der Sanierung der Gebäude und des Haupthauses.
Es erfolgt eine Kooperation mit dem Verein AktivRegion Holsteins Herz e. V., Region Segeberg-Stormarn um Fördermittel der Europäischen Union hierfür zu erhalten.
Gleichzeitig bemüht man sich auch selbst um weitere Förderungen für die Machbarkeitsstudie.

     
Trenner
     

Teilnahme am Tag des offenen Denkmals 2017 und 2018

April 2018

Vorort-Termin und Gedankenaustausch mit Mitgliedern des Fördervereins des Museum Tuch und Technik, Neumünster sowie dessen Direktorin Frau Astrid Frevert M.A., über die Möglichkeit der Entwicklung der Wollspinnerei Blunck zu einem Museum und einer späteren Kooperation.

     
Trenner
     

Samstag, den 17. September 2016

Herbstputz und Türen streiche in der Wollspinnerei

     
Türen streichen   Türen streichen
     
Aufräumen   Aufräumen
     
Trenner
     

Samstag, den 12. März 2016

Frühjahrsputz in der Wollspinnerei Blunck

  Aufräumaktion
     
Trenner
     

Sonntag, den 13. September 2015

Tag des Offenen Denkmals

Wir sind dabei und bieten Führungen an:

  • 11.00 Uhr
  • 13.00 Uhr
  • 15.00 Uhr

Eine Besichtigung der Wollspinnerei ist nur im Rahmen der Führungen möglich.

Informieren Sie sich über die Tradition der Wollverarbeitung und über die laufenden Sanierungsarbeiten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

  Tag des offenen Denkmals
 
     
 
Trenner
 
     
 

Dezember 2013

Wir wünschen ein gesegnetes Weihnachtsfest und verbinden damit unseren herzlichen Dank für die gute und konstruktive Zusammenarbeit im zu Ende gehenden Jahr sowie für das uns erwiesene Vertrauen.

Für das neue Jahr Gesundheit, Glück und Gottes Segen!

   
     
 
 
     
 

Sonntag, den 8. September 2013

Tag des Offenen Denkmals

Wir sind dabei und bieten Führungen an:

  • 11.00 Uhr
  • 14.00 Uhr
  • 15.00 Uhr

Eine Besichtigung der Wollspinnerei ist nur im Rahmen der Führungen möglich.

Imbiss aus dem Café Spindel im gemütlichen Innenhof der Wollspinnerei Blunck.

Informieren Sie sich über die Tradition der Wollverarbeitung und über die laufenden Sanierungsarbeiten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

  Tag des offenen Denkmals
 
     
 
 
     
 

Freitag, den 16. August 2013

Unterstützung für die Wollspinnerei Blunck

Im Jahr 2009 hatte sich der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann erfolgreich für eine finanzielle Unterstützung der Wollspinnerei Blunck in der Kurhausstraße 36  in Bad Segeberg eingesetzt. Die zweihundertfünfzigtausend Euro aus dem damaligen  Sonderprogramm „Denkmalschutz“, wurden zusammen mit Spenden  in dringend  notwendige Sanierungsarbeiten investiert. Nun erreichte den CDU-Bundespolitiker ein weiterer Hilferuf.

weiterlesen ...

 

(vlnr.) Dr. Axel Bernstein MdL, Petra Kröger, Hans-Friedrich Blunk und Gero Storjohann MdB

 
     
 
 
     
 

Sommer 2013

Du spinnst wohl!

Wir bieten in den Sommermonaten jeden Mittwoch um
15.00 Uhr Führungen durch die historische Wollspinnerei
Blunck an.

Schauen Sie einfach mal vorbei!

Das Angebot gilt bis 04. September.

  Führungen
 
     
 
 
     
 
Du spinnst wohl!

Tag der Offenen Wollspinnerei

Samstag, den 15. Juni 2013
10.00 bis 17.00 Uhr

  • Textiles Handwerk & Kunsthandwerk zum Zuschauen & Mitmachen
  • Besichtigung der historischen Wollspinnerei Blunck
  • Aus der Korbmacherwerkstatt der Inneren Mission
  • Dampfmaschinenausstellung
  • Herzhaftes & Süßes im Café Spindel und im gemütlichen Innenhof

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 
 
     
 
 
     
 

März 2013

Die Behinderten-WC-Anlage im Hinterhaus 36 der Wollspinnerei Blunck ist fertiggestellt und konnte an die Innere Mission übergeben werden.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei MEBO Sicherheit für den Einbau der WC Notrufanlage.

   
 
 
         
 

Februar 2013

MONUMENTE Online Magazin der DeutschenStiftung Denkmalschutz

Vom Schaf zum Wolf

In Bad Segeberg wird traditionell Wolle verarbeitet

Als letzter komplett erhaltener und bis heute produzierender Betrieb in Norddeutschland dokumentiert die Wollspinnerei Blunck anschaulich die Geschichte der kleinindustriellen Wollverarbeitung.

zum Artikel

  MONUMENTE online  
     
 
 
     
 

Wir wünschen unseren Vereinsmitgliedern sowie allen Sponsoren und Förderern ein frohes Weihnachtsfest. Am Ende des alten Jahres danken wir für die angenehme Zusammenarbeit und wünschen für das neue Jahr Gesundheit, Glück und Erfolg.

     
     

18. September 2012

Im Hinterhaus 36 gehen die Arbeiten an den Sanitäranlagen voran. Um die Trocknung des Estrichs zu beschleunigen, hat uns der OBI Markt Bad Segeberg einen Bautrockner zur Verfügung gestellt.

Wir danken für die freundliche Unterstützung!

  Bautrockner OBI Bad Segeberg
     
     

Sonntag, den 9. September 2012

Tag des Offenen Denkmals

Wir sind dabei und bieten eine Führungen um 11.00 Uhr an.

Eine Besichtigung der Wollspinnerei ist nur im Rahmen der Führungen möglich.

Informieren Sie sich über die Tradition der Wollverarbeitung und über die laufenden Sanierungsarbeiten.

Das Café Spindel hat sonntags geschlossen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

  Tag des offenen Denkmals
     
     

Sommer 2012

Du spinnst wohl!

Wir bieten in den Sommermonaten jeden Mittwoch um
15.00 Uhr Führungen durch die historische Wollspinnerei
Blunck an.

Schauen Sie einfach mal vorbei!

Das Angebot gilt bis 05. September.

  Führungen
 
     
 
 
     
 
Du spinnst wohl!

Tag der Offenen Wollspinnerei

Samstag, den 23. Juni 2012
10.00 bis 17.00 Uhr

  • Textiles Handwerk & Kunsthandwerk zum Zuschauen & Mitmachen
  • Besichtigung der historischen Wollspinnerei Blunck
  • Aus der Korbmacherwerkstatt der Inneren Mission
  • Dampfmaschinenausstellung
  • Herzhaftes & Süßes im Café Spindel und im gemütlichen Innenhof

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 
 
     
 
 
     
 

Februar 2012

Das Café Spindel präsentiert sich mit einem neuen Webauftritt im Internet

www.cafe-spindel.de

Das Angebot des Mittagstisches wird täglich aktuell bei twitter eingestellt

http://twitter.com/#!/Cafe_Spindel

 

 
 
     
Donnerstag, den 12. Januar 2012

Wiedereröffnung am 12.01.2012!

Unter Regie des Landesvereins der Inneren Mission wird das Café Spindel nach dem bewährten Konzept weitergeführt. Neu ist, dass Menschen mit Behinderungen die Möglichkeit geboten wird, Berufstätigkeit unter Bedingungen des ersten Arbeitsmarktes zu erproben.

Öffnungszeiten: montags bis samstags ab 11.30 Uhr

Café Spindel
Restaurant
Kurhausstraße 38
23795 Bad Segeberg
Tel. 04551/90 89 562

 
     
     

Tauschgeschäfte zwischen Bad Oldesloe und Bad Segeberg

Die Sanierungsarbeiten in der historischen Wollspinnerei Blunck fördern so manchen Schatz der früheren Wirtschaftsabläufe in dem Spinnereibetrieb zu Tage. So wurde ein Werbeschild „Annahmestelle der Färberei + chem. Reinigung Martin Buchholz – Bad Oldesloe“ entdeckt. Wie arbeiteten die beiden traditionsreichen Familienunternehmen in der Vergangenheit zusammen? Um dies zu klären, wurde der jetzige Betriebsinhaber der Firma Buchholz Textilpflege, Rainer Buchholz, zu einem Besuch in die Wollspinnerei eingeladen.

mehr dazu ...

 
     
     

Sonntag, den 11. September 2011

Tag des Offenen Denkmals

Wir sind dabei und bieten Führungen an um:

10.00 Uhr
11.00 Uhr
12.00 Uhr
14.00 Uhr
15.00 Uhr

Eine Besichtigung der Wollspinnerei ist nur im Rahmen der Führungen möglich.

Informieren Sie sich über die Tradition der Wollverarbeitung und über die laufenden Sanierungsarbeiten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

  Tag des offenen Denkmals 2011
     
     

Du spinnst wohl!

Tag der Offenen Wollspinnerei

Samstag, den 25. Juni 2011
10.00 bis 17.00 Uhr

Textiles Handwerk & Kunsthandwerk
zum Zuschauen & Mitmachen
Besichtigung der historischen Wollspinnerei Blunck
Mitmachaktionen für Kinder
Dampfmaschinenausstellung
Segeberger Kunstverein e.V. in Aktion
Kaffee & Kuchen im gemütlichen Hof und im Café Spindel

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 
     
     

Juni 2011

Du spinnst wohl!

Wir bieten in den Sommermonaten jeden Mittwoch um 15.00 Uhr Führungen durch die historische Wollspinnerei Blunck an.

Schauen Sie einfach mal vorbei!

Das Angebot gilt bis 30. September.

  Führungen
     
     

Mai 2011

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz stellt dem Förderverein Wollspinnerei Blunck 30.000 € für die nächsten Sanierungsabschnitt zu Verfügung. Bereits der kommenden Woche kann mit der Dachsanierung im Produktionstrakt begonnen werden.

Zur Vertragübergabe trafen u.a. Regina Fischer, Ortskuratorim Lübeck der DSD, Herr Florian Blömer von NordWest-Lotto und der Landeskonservator Dr. Michael Paarmann in der Wollspinnerei ein.

  Deutsche Stiftung Denkmalschutz
     
     
März 2011

Nach einem Besuch und einer Führung durch die historische Wollspinnerei Blunck haben die Mitglieder des Lions Clubs Bad Segeberg-Siegesburg entschieden, unsere Arbeit mit 400,- € zu unterstützen.

Vielen Dank für die Unterstützung!

Foto: Symbolische Spendenübergabe durch den amtierenden Präsidenten des Lions Clubs Thorsten Dittrich an Hans-Friedrich Blunk.

 

 
     
     

Januar 2011

Das Cafe Spindel ist jetzt auch im Internet erreichbar!

Unter www.cafe-spindel.de können Sie sich über den täglich wechselnden Mittagstisch und die saisonal wechselnde Abendkarte informieren.

Schauen Sie mal rein!

  Mediterrane Küche im Café Spindel
 
     

Wir wünschen allen Mitgliedern, Förderern und Freunden
ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start
ins neue Jahr.

Für die gute Zusammenarbeit in diesem Jahr bedanken wir uns und freuen uns auf die weitere gemeinsame Arbeit im Förderverein Wollspinnerei Blunck e.V. in 2011.

 
     
     
Donnerstag, den 21. Oktober 2010

Lichterfest in der Kurhausstraße

Die Geschäftsleute der Kurhausstraße in Bad Segeberg veranstalten ab 17.00 Uhr ein Lichterfest und halten ihre Geschäfte bis 21.00 Uhr offen. An diesem Event beteiligen sich auch der Förderverein Wollspinnerei und das Café Spindel.

Die Lampions, die die Kurhausstraße in ein stimmungsvolles Licht tauchen, können an diesem Abend von den Besuchern erworben werden. Der Erlös kommt der Sanierung der Wollspinnerei zugute.

Schauen Sie vorbei und lassen Sie sich von diesem besondern Ambiente verzaubern.

  Lichterfest in der Kurhausstraße Bad Segeberg
     
     

Freitag, den 8.10.2010

Der NDR zu Gast in der Wollspinnerei Blunck

Der Beitrag wird am 8.10.2010 um 18.00 Uhr im Schleswig-Holstein Regionalprogramm ausgestrahlt.

Foto rechts: Hans-Friedrich Blunk mit Moderator Gerrit Derkowski

 
     
     

Sonntag, den 12. September 2010

Tag des Offenen Denkmals

Wir sind dabei und bieten Führungen an um:

10.00 Uhr
12.00 Uhr
15.00 Uhr

Informieren Sie sich über die Tradition der Wollverarbeitung und über die laufenden Sanierungsarbeiten.

Das Café Spindel hat an diesem Sonntag von 10.30 bis ca. 22.00 Uhr geöffnet und bietet selbstgebackene Kuchen und Torten, sowie kreative, mediterrane Küche.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

  Tag des Offenen Denkmals
     
     

7. Juli 2010

Köstliche Küste

Das Magazin "Sehnsucht Deutschland" berichtet in seiner Ausgabe 3/2010 in dem Artikel "Köstliche Küche" u.a. über die Wollspinnerei Blunck und über das Café Spindel.

Das Magazin ist in Zeitschriftenhandel erhältlich.
Nähere Infos unter www.sehnsucht-deutschland.com

 
     
     

Juni 2010

Du spinnst wohl!

Wir bieten in den Sommermonaten jeden Mittwoch um 15.00 Uhr Führungen durch die historische Wollspinnerei Blunck an.

Schauen Sie einfach mal vorbei!

Das Angebot gilt bis 30. September.

  Führungen
     
     
11. Mai 2010

Neueröffnung

Das Café Spindel hat von dienstags bis sonntags ab 11.30 Uhr geöffnet.

Genießen Sie täglich wechselnde Mittagsgerichte, selbstgebackene Kuchen und Torten, sowie kreative, mediterrane Küche am Abend in gemütlichem, stilvollem Ambiente.

Café Spindel
Restaurant
Kurhausstraße 38
23795 Bad Segeberg
Tel. 04551/90 89 562

  Mediterrane Küche im Café Spindel
 
     
 
 
     
  8. April 2010

Lübecker Nachrichten

Küche mit Sternchen an der Wollspinnerei
Bad Segebergs Gastronomie erhält Zuwachs:
In der früheren Leinen-Manufaktur neben der Wollspinnerei will Heidi Brokstedt Ende April die "Spindel" eröffnen. Die 35-jährige Köchin hat bereits in einem Sterne-Restaurant gearbeitet.

Der Artikel steht Ihnen als Download zur Verfügung.

 
     
 
 
     
 

Die Wollspinnerei ist mit von der Partie

Im vergangenen Herbst drehten Heike Götz und das NDR-Team eine neue Folge der beliebten Sendung "Landpartie". Jetzt wurde der Sendetermin bekannt gegeben:

Die Folge "Im Herzen Holsteins" (Region Kreis Segeberg), wird im NDR fernsehen vorraussichtlich am Sonntag, den 28.02.2010 um 20.15 Uhr ausstrahlen.

  Heike Götz NDR Landpartie
     
     
11. Dezember 2009

Der Förderverein Wollspinnerei Blunck e.V. bedankte sich bei der Stadt Bad Segeberg für die finanzielle Unterstützung zum Ausbau der unter Denkmalschutz stehenden Wollspinnerei Blunck zu einem Arbeitenden Museum.

Als Vertreterin der Stadt begutachtete Bürgervorsteherin Ingrid Altner (3. v.l.) den neuen Schriftzug auf der Tafel an den Gebäuden in der Kurhausstraße, mit dem die Stadt Bad Segeberg als Förderer des Projektes genannt ist.

  Bürgervorsteherin Frau Altner besucht die Wollspinnerei Blunck
     

Frau Altner ließ sich über die Bauarbeiten des jetzt beginnenden 3. Sanierungsabschnitts der Wollspinnerei informieren. Mit den umfangreichen Sanierungsarbeiten, die sowohl die Gebäude an der Kurhausstraße sowie den dahinterliegenden Produktionstrakt mit den historischen Spinnmaschinen umfassen, werde die Realisierung des Arbeitenden Museums ein entscheidendes Stück vorankommen, so der Vorstand des Fördervereins.

Frau Altner kennt die Wollspinnerei Blunck schon seit sie 1981 nach Bad Segeberg gekommen ist. "Im Ladengeschäft der Wollspinnerei habe ich das Stricken gelernt", erinnerte sie sich. "Seitdem habe ich viele kunstvolle Pullover aus Blunckscher Wolle gestrickt." Der Förderverein freute sich, Frau Altner als neues Mitglied begrüßen zu dürfen.

 
     
 
 
     
 
2. November 2009

Die Sanierungsarbeiten laufen auf Hochtouren

Auf Einladung des Fördervereins besichtigte der Kreispräsident Winfried Zylka die Wollspinnerei. Während seines Rundgangs durch die Gebäude erläuterte Herr Blunk ihm die einzelnen Arbeitsschritte der Wollverarbeitung. Der Kreispolitiker zeigte sich begeistert von der Funktionstüchtigkeit der historischen Maschinen.

  Kreispräsident Winfried Zylka besucht die Wollspinnerei Blunck
     

Frau Biguß informierte Herrn Zylka über den Stand der Sanierungsarbeiten. Die Planungs- und Genehmigungsphase des 3. Sanierungsabschnitts konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Die Ausschreibungen für die anstehenden Gewerke sind auf den Weg gebracht. Noch in diesem Jahr wird das Vorderhaus der Kurhausstraße 36 saniert. Es bietet idealen Raum für Kunsthandwerker.

     
     

24. Oktober 2009

Die Wollspinnerei ist mit von der Partie

In der vergangenen Woche drehten Heike Götz und das NDR-Team eine neue Folge der beliebten Sendung "Landpartie". Diesmal ging es durch den Kreis Segeberg. U.a. wurde die Wollspinnerei Blunck besucht. Die radelnde Moderatorin informierte sich über die Tradition der Wollverarbeitung und über die Pläne, die historische Wollspinnerei in ein Arbeitendes Museum umzuwandeln.

Die Folge wird voraussichtlich im Februar 2010 an einem Sonntagabend ausgestrahlt.

  Heike Götz NDR Landpartie
 
 
     
1. Oktober 2009

Lichterfest in der Kurhausstraße

Die Geschäftsleute der Kurhausstraße veranstalten von 17.00 bis 21.00 Uhr ein Lichtfest. An diesem Event beteiligen sich auch der Förderverein Wollspinnerei und das Café Spindel.

Frau Brockstedt wird Besuchern Kleinigkeiten zu Essen und Getränke anbieten. Um 18 Uhr führt Herr Blunk Interessierte durch die Wollspinnerei. Schauen Sie vorbei und lassen sich von diesem besondern Ambiente verzaubern.

  Lichterfest in der Kurhausstraße Bad Segeberg  
 
 
 
 
 
 
     
Juni 2009

Dem Inventar auf der Spur

Derzeit sind Frau Dr. Sandra Scherreiks und Frau Dr. Stefanie Jansen dem Inventar der Wollspinnerei auf der Spur. Die beiden Volkskundlerinnen sind vom Landesamt für Denkmalpflege beauftragt, eine Inventarliste der verborgenen Schätze der Wollspinnerei zu erstellen. Von der kleinsten Spindel bis zum großen Selfaktor werden alle Gerätschaften und Maschinen fotografiert, vermessen und dokumentiert. Gemeinsam mit Hans-Friedrich Blunk arbeiten sie sich so durch die einzelnen Bereiche im Produktionstrakt und durch die Lagerräume.

Diese Dokumentation wird eine wichtige Grundlage für das Ausstellungskonzept des Arbeitenden Museums Wollspinnerei Blunck sein.

 
 
     
 
 
 
     
Dezember 2008

Der 2. Sanierungsabschnitt der Wollspinnerei Blunck konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Mit Unterstützung des Landesdenkmalamtes S.-H., dem Denkmalfonds Schleswig-Holstein e.V., dem Sozialhaus Segeberg und dem TÜV Nord konnten folgende Sanierungsarbeiten durchgeführt werden:

  • Sicherung des Fachwerks des kleinen Häuschens Kurhausstr. 36
  • Sanierung der Eisenfenster im Produktionstrakt
  • Sanierung des Schornsteins
  • Reinigung und Prüfung der Kesselanlage
  • Sanierung der alten Holztreppe mit dem Laubengang
  sanierter Laubengang

Wir danken allen Beteiligten für Ihre Mitarbeit und Unterstützung!

 
     
 
 
     
 

Mittwoch, den 17. Dezember 2008

Weitere Bundesmittel für die Wollspinnerei Blunck

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages bewilligte weitere Mittel (170.000 €) für die Sanierung der Wollspinnerei Blunck. Die Gelder stammen aus einem mit 40 Mio. Euro dotierten "Bundesfördertopf", der 2008 einmalig denkmalgeschützte Gebäude und Objekte von nationaler Bedeutung bei bauerhaltenden Investitionsvorhaben mit bis zu 50 Prozent Bundesmittel unterstützt.

Insgesamt 470.000 Euro bewilligte der Haushaltsausschuss für zwei Projekte in Schleswig-Holstein. Die Bundesmittel sind hälftig über die Träger (private Träger gehören nicht zur Zielgruppe), Sponsoren, Stiftungen oder öffentliche Mittel von Land, Kreis und Kommune zu kofinanzieren.

 
     
 
 
     
  Montag, den 27. Oktober 2008

Jetzt kann wieder angeheizt werden!

Im Zuge der diesjährigen Sanierungsarbeiten wurde der über 50 Jahre alte Dampfkessel der Wollspinnerei von Flugasche gereinigt und die Schweißnähte wurden geprüft (Bild links unten). Der Kessel, der mit Steinkohle betrieben wird, erhitzt Wasser zu 180 Grad heißem Dampf, der über Röhren in die Wollspinnerei geführt wird und dort die Trocknungsvorrichtungen für die Wolle erwärmt.

Abschließend wurde die gesamte Kesselanlage vom TÜV Nord (Bild rechts unten) abgenommen. Zur Unterstützung der Sanierung der denkmalgeschützten Anlage verzichtete der TÜV Nord auf die Hälfte der Prüfgebühren!

 

 
 
Kesselreinigung
 
TÜV Nord
 
     
 
 
     
  Dienstag, den 23. September 2008

Die Wollspinnerei Blunck erhält Mittel aus dem Sonderprogramm Denkmalschutz des Bundes

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hatte mit dem Nachtragshaushalt 2007 dieses Programm aufgelegt und 40 Millionen Euro dafür bereitgestellt. Gefördert werden damit dringende Substanzsicherungs- und Restaurierungsarbeiten an Baudenkmälern, die das nationale kulturelle Erbe prägen. Etwa 400 Anträge sind für die erste Runde eingegangen, aus denen nun die ersten ausgewählt wurden. Die zweite Runde wird zeitnah folgen. Der Bund beteiligt sich jeweils mit bis zur Hälfte an den Kosten, die restlichen Mittel werden von den Ländern, Kommunen oder Privaten aufgebracht.

Die Wollspinnerei Blunck in Bad Segeberg erhält eine Förderung in Höhe von 80.000 €. Die 1852 gegründete Spinnerei ist der einzig vollständig erhaltene Betrieb dieser Art in Norddeutschland. Bei Führungen erhalten die Besucher die Gelegenheit die Produktion der Rohwolle bis zum Garn nachzuverfolgen.

In Schleswig-Holstein werden insgesamt fünf Gebäude und Objekte mit insgesamt 665.000 € gefördert.

 
     
 
 
     
 
Montag, den 15. September 2008

Der Landeskonservator Dr. Michael Paarmann und der Bürgermeister der Stadt Bad Segeberg Hans-Joachim Hampel in Begleitung zahlreicher Segeberger Politiker besuchten die Wollspinnerei Blunck und ließen sich die bis zu 80 Jahre alten, voll funktionstüchtigen Maschinen in den historischen Gebäuden vorführen.

mehr dazu ...

  Begrüßung Dr. Paarmann und Bürgermeister Hampel
 
     
 
 
 
     
Samstag, den 28. Juni 2008

"Du spinnst wohl"

Ein reges Treiben herrschte am Tag der Offenen Wollspinnerei in und um die historische Wollspinnerei Blunck in Bad Segeberg.

Zahlreiche große und kleine Besucher nutzten den Tag, um sich die denkmalgeschützte Produktionsstätte anzuschauen, über die Stände der Kunsthandwerker und Handwerker zu bummeln, sich über den Förderverein der Wollspinnerei Blunck e.V. zu informieren oder am Kinder-Aktionsprogramm teilzunehmen. Die Gäste genossen die entspannte Innenhof-Atmosphäre mit heißen Waffeln, Kaffee und Kuchen.

 
 
     
 

Im Ladengeschäft der wolle & leinen MANUACTUR wurde am Nachmittag die Ausstellung des Künstlers Bernhard Tuchel eröffnet. Berhard Tuchel begleitete die Vernissage selbst musikalisch mit seinen frech-fröhlichen Liedern. Die Ausstellung ist noch bis zum 31. August 2008 während der Ladenöffnungszeiten zu sehen.

zur Bildergalerie

 
     
 
 
     
 

2. Februar 2008

Förderverein Wollspinnerei Blunck gegründet

Es klappte wie am Schnürchen: eine Gruppe von Interessierten hob den Förderverein Wollspinnerei Blunck aus der Taufe. Zur 1. Vorsitzenden wurde auf der Gründungsversammlung Frau Karen Biguß gewählt. Ziele des Vereins sind die Erhaltung der im Jahre 1852 gegründeten, unter Denkmalschutz stehenden Wollspinnerei Blunck und die Öffnung der Wollspinnerei als Arbeitendes Museum. Der Förderverein wird sich der Öffentlichkeit erstmals auf der Ehrenamtsmesse am 17. Februar 2008 in
Bad Segeberg vorstellen.